Dienstag, 9. August 2011

Krawalle auch in Großbritannien

Krawalle in UK: Siehe hier.  Ich habe dafür vollste Verständnis, ich kann es aber nicht gut heißen. Es trifft die Falschen, es trifft die Menschen die auch an der Finanzkrise zu leiden haben. Denn auch sie bezahlen die Zeche die für die Rettung des Finanzsektors! Die Politik betreibt seit 2007 eine Massive Umverteilung von "unten" nach "oben".

Doch für mich sind das logische Konsequenzen einer verfehlten Sozial-, Wirtschafts- und Finanzpolitik. Der Staat sollte eigentlich für Recht und Ordnung sorgen! Seine Bürger vor Schaden bewahren und in die Zukunft leiten.Doch was in den letzten Jahren, auch in UK stattfindet, ist der allgemeine Verfall der demokratischen Struktur in Europa / USA / Japan. Der Staat verhilft Banken zu Mrd. € gewinne, rettet diese trotz Verluste, die sie selber verursacht haben, kürzt bei den sozial schwachen, schenkt Reichen durch Steuererleichterungen Mrd. Euro. Die Politik muss die Billionen Euro die im Finanzsektor sind abschöpfen! Das war übrigens auch 2009 vollmundig. Siehe hier!

Zitat: "Seit Jahren wird darüber diskutiert, Spekulationen über eine Besteuerung von Börsengeschäften einzudämmen. Pläne für eine weltweite Finanztransaktionssteuer waren bisher in der Gruppe der G20, der wichtigsten Wirtschaftsnationen, gescheitert."

Das Europaparlament verabschiedet Gesetze ohne Transparenz, bei uns in Deutschland werden diese von der Energie-, Pharma-, Banken-, Versicherungs- und Industrielobbyisten geschrieben. Die durch das Verfassungsgericht teilweise als verfassungswidrig gelten! 
Multi nationale Aktiengesellschaften zahlen keine Steuern, besser verdienende klinken sich aus dem Sozialsystem aus und die Politik lässt es zu! Sie haben die Karre sehenden Auges gegen die Wand gefahren und uns erzählen sie was von Gürtel eng erschnallen und sparen.

Die Zeche zahlt der Bürge(r), mit höheren Abgaben wie Grund-, Grunderwerbsteuer, durch das Schließen von Schulen, Kindergärten und befristet Einstellungen in Firmen, etc. etc.

Mehr als 90 Mrd. € ist das Sparpaket der britischen Regierung, es umfasst Kürzungen bei Sozialausgaben, Erhöhung der Studiengebühren z.Z. 3.500 Pfund ab auf  9.500 Pfund ab 2012 und Streichung von Stellen im Öffentlichen Dienst u. s.w.! Wer kann sich solche Preise und Kürzungen noch leisten? Sozial schwache können ihre Kinder niemals auf eine Hochschule schicken, sie finden nicht mal eine Arbeit! Auch Italien will ca. 70 Mrd. € einsparen um die Staatsverschuldung zu drücken und den Rating Angenturen zu gefallen. 

Die Jugendarbeitslosigkeit in UK liegt bei ca. 20%, in Spanien sind es sogar 40%!!! Die Jugend wird vernachlässigt!

Von Krawallen / Proteste in Spanien, Griechenland, IrlandPortugal, Italien auch Frankreich wird auch kaum berichtet. Ein Experte von S&P Moritz Kraemer hat am 08. August im Fernsehen gesagt, dass die Rating Agentur, mit einer Herabstufung bei weiteren Euro Ländern rechnet!

Hier findet ein Tod auf Raten statt und die verfassungswidrige Rettung durch die EZB ist nicht anderes als das teuere erKaufen von Zeit!

Wir kommen auch noch dran. Dann will ich sehen, was in Städten wie Berlin, Frankfurt, Hamburg etc. passiert. Schon heute haben sich rechtsfreie Räume gebildet. In der die Polizei und die Justiz keine Verbrechensverfolgung vornehmen. Schuld an der personellen Unterbesetzung ist die Politik! Jetzt könnt ihr euch mal Fragen, wer davon am meisten profitiert?

Die Medien, die die vierte Macht im Staate sind, kommen Ihrer Aufgabe der Kontrolle und Anprangern nicht mehr nach. Sie berichten einseitig oder nur zum Wohle des politischen Friedens. Das ist aber nicht Ihre Aufgabe! Durch das verschweigen von Tatsachen und das schön färben passieren solche Ausschreitungen und Krawalle wie zurzeit in Großbritannien.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen