Sonntag, 6. November 2011

Banken-Run?

Seit Monaten warne, und mahne ich meine Freunde. Sie sollen ihr Bargeld so weit als möglich von den Banken abzuziehen. Ich wurde immer belächelt. Auf meine Frage, wie lange die ohne Bargeld und nur mit der EC-Karte bezahlen können? Kam immer die Antwort, solange wie Geld (Guthaben) auf dem Konto verfügbar ist.

Ich sagte Ihnen, dass es nur Geld gibt, solange die Datenverbindung zum Bankserver besteht.
Stell dir vor du gehst Tanken und eine Tankfüllung kostet gut und gerne zwischen 50€ und 100€ und du hast nur ein bisschen Bargeld und eine Zahlung mit Karte funktioniert nicht.

An einem Tag mag das zwar ärgerlich sein, aber was ist, wenn es 2-3 Tage so geht. Das Einkaufen von Lebensmittel und die Bezahlung von alltäglichen Güter ist unmöglich! Was ist wenn eine Naturkatastrophe, Terroranschlag oder ein Computervirus das System lahmlegt?


Quelle: Bundesarchiv_Bild_102-12023 aus dem Jahre 1931

Jetzt sagst du das kann nicht passieren, tja du hast die getäuscht. Das ist jetzt gerade an diesem Wochenende (04.11.2011) den Kunden der HSBC sowie am (05.11.2011) bei der Royal Bank of Scotland widerfahren! Die Ursachen sind bis heute nicht aufgedeckt!

Die RBS hatte massive Ausfälle in Großbritannien und in weiteren ca. 40 anderen Staaten.  Die Bank (RBS) berichtet von einem weltweiten Ausfall. Nicht einmal das online Banking System funktionierte! Das hatte selbstverständlich auch Auswirkungen auf die Kreditkarten!

Zusammenhänge mit dem "Bank Transfer Day" 05.11.2011 sind nicht nachgewiesen können aber auch nicht ausgeschlossen werden. Ein Banken-Run / Transfer Day findet bereits in Griechenland,  Italien, Portugal, Frankreich sowie in den USA statt! Sie ziehen bereits seit Monaten Mrd. € Guthaben von Ihren Banken ab, siehe hier. Diese Geld sucht sich jetzt reelle Güter. Was die Inflation anheizt! Dazu siehe hier!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen