Donnerstag, 8. Dezember 2011

Linker?

Ich bin gegen die bedingungslose Rettung der Banken, gegen die Bündelung des Kapitals in den Händen weniger und für eine gerechte Verteilung des Wohlstandes!

Deshalb bin ich aber kein Linker. Wenn die Medien mich als Linker bezeichnen dann ist Jesus ein verkappter Kommunist, seine Thesen sind ja mehr als sozial, oder?

Ich glaube die Medien und der Staat scheint noch nicht kapiert zu haben, dass es für die Occupy Bewegung keine Rolle mehr spielt, ob jemand ein Liberaler, Demokrat, Linker, Religiöser, ja sogar ein Rechter ist!

Die Hautfarbe und die gesellschaftliche Stellung spielen keine Rolle mehr, alle vereinigt die Angst das sie verlieren werden und Menschen, Landsleute und Nachbarn in Armut leben! Der gemeinsame Feind ist das pervertierte Schuldgeld / Finanzsystem, welches ganze Volkswirtschaften innerhalb kürzester Zeit vernichtet. 

Ich wäre ja schon froh, wenn es wenigstens kapitalistisch wäre, denn das ist es ja auch nicht.
Im Kapitalismus dürfen und müssen Firmen / Banken bankrottgehen können, der Staat greift nicht EIN!!!!! Der Markt reguliert! Doch wo ist hier der Markt, warum wird gegen grundsätzliche Marktprinzipien verstoßen!

Weil die Banken nicht lebensfähig sind! Ergo handelt es sich hier um eine neue vielleicht noch unbekannte / unbenannte Wirtschaft und Gesellschaftsordnung! Ich würde es eher als Finanzsozialmus bezeichnen, die unser soziale Marktwirtschaft abschaffen will. Es ist ein Putsch, des oligarchischen Finanzsystems.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen