Samstag, 27. April 2013

Telekom drosselt die "Flatrate"!

Ich bin gegen die Drosselung (Zeitungsberichte siehe Golem, Zeit und Heise) gerade und weil es nur der Anfang ist, dem anderen Internet Anbieter folgen werden.

Witzige Anzeige über die Telekom Quelle: avatter.de
Die Drosselung ist eine Preiserhöhung da die Nutzung des Internet auf die Datenmenge beschränkt ist. Aber die Telekom will ihrem Entertain Programm von dieser Drosselung ausnehmen. Das ist aber als Internet Anbieter ein eingriff in die Netzneutralität! Die besagt das Dienste unabhängig vom Internet Anbieter gleich Behandelt werden müssen. Wenn die Telekom mit diesem unverschämten Geschäftsmodell durch kommt dann werden die anderen Internet Provider ebenfalls nachziehen. Die Drosselung ist ein eingriff in die Informationsfreiheit die gerade in einem Staat das sich zu einer Konzerndiktatur mit willigen Politikern verwandelt für den Bürger als letzte Bastion für eine Meinungs- und Informationsfreiheit gegen diese Konzerne, Lebensnotwendig ist.

Die Telekom beschneidet die Möglichkeit für alternative Meiden wie Blogger oder investigativen Journalismus. Die Telekom als ein Quasi (teil) Staatsunternehmen nimmt durch die Politik (Bund 15% / KfW 17%) Einfluss in die Informationsvielfalt (siehe Entertain Angebot) und betreibt mit der Drosselung eine Art Zensur. Die Politik kann auf die Programmvielfalt einwirken und so eine unliebsame Berichterstattung beschränken! Die Informationsbeschaffung ist in einer funktionierenden Demokratie zwingen erforderlich. Des weiteren zeigen uns andere Staaten gerade in Asien wie es wirklich sein muss. Ungedrosselt und überall verfügbar. Das Internet ist ein Wachstumsmotor und Aufklärungsmotor für die Gesellschaft.

Bei der Petitionsplattform Change.org kannst du diesem Geschäftsgebaren die Rote Karte zeigen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen