Donnerstag, 4. Juli 2013

Verkehrte Welt, unsere Politiker und Demokratie!

Verkehrte Welt, während die Bevölkerung in Ägypten, Mursi mit Hilfe des Militärs los geworden ist schreien unsere Politiker, allen voran der Westerwelle, dass die Demokratie schaden nimmt! Die Menschen in Ägypten sind  froh, sie habe keine Lust mehr auf die Fundamentalisten.

Jetzt kann man mit recht Fragen, ist der Westerwelle Doof oder haben wir alle eine Falsche Wahrnehmung. Der Außenminister der Bundesrepublik, nennt den Sturz Mursi´s einen Rückschlag für die Demokratie. Siehe Bericht in der Zeit! Besteht da vielleicht die Angst, das wir aufwachen und ebenfalls von unserem Grundrecht Gebrauch machen können? Denn die Gründungsväter der Bundesrepublik haben in das Grundgesetz einen Paragraphen eingearbeitet. Es handelt sich um Artikel 20GG Abs 4.  Das besagt, alle Deutsche haben das Recht, die Regierung die sich nicht Recht und Gesetz halten oder die Bundesrepublik abschaffen wollen, auf Widerstand!
Natürlich kannst Du jetzt verwundert tun und fragen warum sollten wir unsere Regierung absetzen? Es gibt einige Gründe, diese werde ich in einem anderen POST veröffentlichen. Jetzt aber wieder zurück nach Ägypten.

Selbstverständlich ist es nicht Gut wenn eine Militärregierung einen Präsidenten weg Putscht. Siehe Bericht! Es ist demokratisch wenn Frauen und Männer, Homosexuelle, Christen, Juden und Moslems, Künstler Musiker, Journalisten in Ägypten gleiche Rechte und Freiheit haben wollen. Die Menschen in Ägypten wollen keine Hardliner mehr, sie haben die Schnauze voll und lieber man erkennt ein Fehler und behebt es, als es einfach durchzuziehen!
Vielleicht ist es ein Zeichen, dass die Ägypter in die Welt senden können. Denn bereits in vielen Foren war immer die Rede, dass die Mohammedaner das Wort kompromiss und konsens nicht kennen u.a. in Pi-news.de das ein Interview mit Ayaan Hirsi Ali öffentlich gestellt hat.
Wer mal mit Strengreligösen zusammen gearbeitet oder sich gar gedanklich ausgetauscht hat, wird aus dessen Denkweise nicht schlau. Dazu ist es für uns (nicht Mohammedaner) eines wichtig, der Koran lässt keine Abweichung oder gar ein Kompromiss zu. Was ein Wunschdenke unsere Politik ist! Die Fundamentalisten (Moslembrüder) waren zu keinem Kompromiss bereit. Ergo, ist das Militär die Einzige Ordnung, dass das Potential und auch die Macht hat beruhigend auf die Lage einzuwirken! Notfalls mit Gewalt. Deshalb war ein Putsch unausweichlich! Das sollten sich auch unsere Politiker zu herzen nehmen. Wer von sich behauptet er sei ein Frommer gläubiger, kann nicht anderes als getreu nach dem Koran zu leben. Es gibt nur schwarz und weiß. Das ist vielleicht der Grund warum wir in Europa, der Türkei, Syrien, Ägypten, Tunesien etc. die Bürger "westlich orientierte oder säkulare" verstört auf die Haltung der Moslembrüder, Islamisten reagieren und warum die Menschen massiv gegen die Fundamentalisten sind auch Mohammedaner sind gegen die Fundamentalisten!

Nochmal als Grundverständnis, ich glaube, dass der Koran nicht Reformierbar ist! Nicht, im sinne der Katholischen Reformation durch Martin Luther, der Koran ist nach der Lehre Mohammeds Vollkommen. Der Koran ist auch nicht Übersetzbar. Denn die Worte Allahs hat Mohammed in arabisch Sprache empfangen. Doch wie viele Mohammedaner können arabisch, geschweige den Lesen und Schreiben? Jede Übersetzung bedeutet ein Fehler in der Auslegung der Suren und Verse. Wer den Koran als Grundlage der Verfassung oder gar der Rechtsprechung macht, schließt automatisch weite teile der Bevölkerung aus dem Leben aus! Nicht Mohammedaner können die Regeln auf Grund ihrer Unwissenheit nicht kennen.Vielleicht ist das auch der Grund warum die Menschen in Ägypten lieber das Militär als Regierung wollen, als einen Religös- Fundamentalisten Präsidenten. Dazu fällt mir auch eine Graphik ein die ich gesehen habe. Diese Bild Spricht für sich.

Quelle: unbekannt
Ach und wer mit dem Argument kommt das Mursi demokratisch Gewählt wurde, Adolf Hitler wurde auch demokratisch gewählt und hätten man ihn rechtzeitig gestoppt dann wäre uns einiges erspart geblieben. Die Bevölkerung, das Souverän hat das Recht einen Präsidenten abzuwählen oder wenn er dem Gemeinwesen schadet, diesen abzusetzen, davon machen die Gebrauch. Seit dem Mursi an der Macht ist/war, sind die Sexuelle Übergriffe auf Frauen gestiegen, der Konflikt zwischen Christen und Muslime mit mehreren Toten eskaliert! Die Einhahmen aus dem Tourismus sind fast zusammengebrochen. Die Touristenströme aus den westlichen Länder versiegen, Es fehlen Mrd. an Devisen und entsprechend auch Arbeitsplätze, die mit dem Ausbleiben der Besucher wegfallen.

Hier noch einige Bilder die unsere Medien nicht zeigen! Die Menschen haben recht! Selbstverständlich leiden die Menschen in Ägypten auch durch die Intervention aus dem Ausland besonders aus den USA und Europa.



Quelle: http://directorblue.blogspot.co.uk
Sie wollen solange die Sharia, bis sie die haben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen