Mittwoch, 23. April 2014

US Kriegsschiffe im Schwarzen Meer

Russland fühlt sich bedroht. Zurecht!

Was hat es auf sich das US Kriegsschiffe im Schwarzen Meer sind und ist das erlaubt? 
Was verschweigen unsere Medien, wenn sie davon berichten?

Hier eine kleine Erklärung: 
Als Grundlage dient der Vertrag von Montreux (engl.). Dieser gab der Türkei in den 1936er Jahre die volle Kontrolle über die Meerenge am Bosporus. Die Meerenge ist ein internationales Gewässer, d.h. jedes zivile Schiff darf die Meerenge, ohne Kontrolle, passieren. In Kriegszeiten müssen sich sämtliche Militärische Schiffe sich bei der Türkei anmelden und dürfen keine Kriegsgegner der Türkei helfen. Dann ist die durchfahrt gewährleistet.

Alles KRIEGSSCHIFFE die nicht einem Anrainer Staate angehören dürfen sich nur 21 Tage im Schwarzen Meer aufhalten! U -Boot und Flugzeugträger dürfen die Meerenge nicht passieren. Außer die der Anrainerstaaten. 

Hier eine Karte des Schwarzen Meeres und seiner Anrainer Staaten. Kann hier irgend jemand erkennen, dass die USA dazu gehört? Ich nicht!
File:Black Sea map-de.png
Quelle: Wikipedia
Die russische Luftwaffe, hat das US Kriegsschiff (USS Donald Cook) beobachtet (RT News Bericht)  und auch die Haltung der Türkei kritisiert, da sich dieses Schiff länger, als die Vereinbarten 21 Tage im Schwarzes Meer aufhielten! Der Spiegel (Schmiergel) berichtet, unterschlägt aber die Vereinbarung von Montroux (21 Tage Regelung) und bezieht sich auf internationale Gewässer. Deshalb, stellt Fragen und glaube nicht alles... auch nicht bei mir. Erkundige Dich!

Die Türkei, kontrollieren die Meerenge und muss Verstöße melden, das hat sie nicht und somit ganz klar gegen den Vertrag von Montroux verstoßen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen